Einführung der neuen MessdienerInnen im Monat September/Oktober in ihren jeweiligen Kirchen

Messdiener/innen

Ottweiler:
Ansprechpartner/in:Herr Jens Drumm Tel.: 01515 1058001
Frau Andrea Weiskircher Tel.: 06824/ 5508
 
Mainzweiler:
Ansprechpartner: Herr Gerhard Hinsberger Tel.: 06824/ 2757
 
Fürth:
Ansprechpartnerin: Frau Anke Jochum Tel.: 06858/ 9709911
 
Lautenbach:
Ansprechpartner/In: Frau Susanne Brendel Tel.: 06858/ 6783
 
Aufgaben:
Dazu gehört einiges:
Messdiener/innen sind eingebunden im Ablauf der Gottesdienste, der Messfeier, bei Trauungen, Taufen und nicht zuletzt auch bei Beerdigungen. Dabei verrichten sie eine nicht geringe Zahl von notwendigen Handreichungen, ohne die der Verlauf der Liturgie viel ärmer wäre.
 
Das sind:
  • der Dienst am Buch
  • die Gabenbereitung, d.h. das Herbeibringen, der Hostienschale, Wein und Wasser und dem Kelch.
  • das Tragen der Kerzen
  • das Läuten
  • Dienst mit dem Weihrauch und dem Schiffchen,
  • das Tragen des Kreuzes
  • das Sammeln der Kollekte


Sie betonen auch durch ihr Mittun, dem Gehen, Bringen, Stehen, Knien und Sitzen das zeichenhafte Geschehen im Gottesdienst.
Salopp würde man sagen, sie verdeutlichen das, was „hier vorne“ geschieht.
 
Indem sie Licht, Farben, Formen und Bewegungen in das Geschehen bringen, tragen sie zur Bereicherung bei und verstärken das sinnenhafte Erlebnis des Gottesdienstes.
 
Messdiener von Fürth Lautenbach fuhren mit Begleitern in den Herbstferien nach Rom. Hier sind einige von den Bildern zu sehen: Messdiener Rom 2011.